Winterträume und Momente von Realität

Es gibt diese Momente. Momente, in denen ich genaue Bilder der Zukunft vor Augen habe, in denen ich mir nicht vorstellen kann, dass es anders kommen kann. Ich bin der festen Überzeugung zu wissen, was passiert. Ich steuere also meinen Bus mit vier unausgeschlafenen Jungs Richtung Nordseeküste. Wegen dem wovon wir alle heute träumen, konnte gestern keiner einschlafen. Die Bilder, die ich im Kopf habe, handeln von der immer gleichen Abfolge. Ein Welle, glassy, perfekt, erhebt sich direkt am Peak, die Schulter ist noch flach, aber deutlich zu erkennen. Ich paddel, dann Takeoff und dann ein offenes Face, dass für kurze Zeit endlose Möglichkeiten bietet. Einige Stunden später sind wir da. Der Blick über die Düne enttäuscht nicht, alles richtig gemacht. Im Wasser merke ich, dass etwas anders ist. Es ist nicht leicht die Wellen zu bekommen, schwierig richtig zu sitzen, trotzdem unheimlich gut. Doch ein Peak weiter sieht fast noch besser aus. Neben, nicht über dem Riff. Eine Welle, wie gemalt. Ich komme unweigerlich zu dem Gedanken, dass die Realität besser ist als jeder Traum.

Cold Hawaii

Cold Hawaii

Surfen in Dänemark

Bunkers

Bodyboarder

Groundswell

Surfen

A-Frame

a lonely wave

Nordsee Perfektion

Nordsee

Am Ende der Welt

Cold HawaiiSurfen in Dänemark

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr Sharing is caring!

Eine Antwort

  1. Die Liebe zum Norden – coldwatermag | Salty Souls

    […] Klar gibt es noch Spots, die weniger bekannt sind. Über diese muss man auch nicht unbedingt viel reden. Dennoch stehen wir Localism ziemlich kritisch gegenüber, egal ob bei uns oder in wärmeren Gefilden. 

Euren Blog gibt es ja schon eine ganze Weile – welche Story ist euch bis jetzt am meisten im Kopf geblieben/hat euch am meisten beeindruckt? Das ist gar nicht so leicht zu beantworten. Unsere Swell-Artikel sind für uns wie ein Archiv unserer ganzen Trips nach Dänemark mit den jeweils schönsten Fotos. Die guckt man sich immer wieder gerne an und schwelgt in Erinnerungen, besonders wenn man gerade nicht ins Wasser kommt. Ein Wintertag vor zwei Jahren muss einer der besten Tage überhaupt gewesen sein. Clemens schwärmt noch heute davon und ich ärgere mich grün und blau, dass ich an dem Tag nicht mitkonnte! Zum Artikel […]

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.