Wellenvorhersage für Nordeuropa

Wellenvorhersage

Die Forecastseiten (Bilder: Magicseaweed, DMI, Windfinder)

Wellenvorhersage

Jede Region und jeder Surfer hat seine eigenen Favoriten unter den Forecastern. Um sicherzustellen, dass man vor der Haustür auch keinen Swell verpasst, braucht es einiges an Erfahrung und Ausprobieren. Mich hat es auch einige Zeit gekostet bis sich der Check der Wellenvorhersage so eingespielt hat, dass er nicht viel Zeit kostet und ich die guten Swells auch erwische. Deshalb möchte ich euch einmal kurz zeigen, welche Wellenvorhersagen ich warum genauer anschaue. Dazu gehören magicseaweed.com, dmi.dk und windfinder.com. Es gibt natürlich auch noch andere Seiten und vor allem auch die Daten von Wellenbojen und Webcams. Besonders die Webcams sind hilfreich, wenn ich mir unsicher bin, aber hier geht es erstmal um die Wellenvorhersage. Gut erklärt findet ihr die Grundlagen zur Wellenentstehung und Vorhersagen übrigens im Stormrider Guide Europe und ganz ausführlich im Buch Surf Science.

MSW (Magicseaweed)

MSW ist einfach die richtige Seite um sich erstmal einen generellen Überblick zu verschaffen. Man kann hier auf einen Blick erkennen, wie die Wellenvorhersage für die nächste Woche aussieht. Alle wichtigen Daten, wie Swell, Periode, Wind und Tide sind schön beieinander und es gibt viele Spielereien wie Karten oder die historische Wellenvorhersage. Dazu gibt es eine Spotbeschreibung und so lässt sich schon einmal grob überblicken, ob da was gehen kann. Meiner Erfahrung nach funktioniert MSW besonders bei den seltenen Groundswells gut, bei den häufigeren Windswells nicht ganz so gut. MSW überschätzt diese gerne mal in ihrer Größe. Genauso sollte man sich nie auf die Angabe der Sterne oder die Höhe der Brandung (der Wert ganz links neben den Sternen) verlassen. Ich interpretiere die Daten immer selbst, wofür es natürlich ein wenig Erfahrung braucht, aber am Ende lohnt es sich. In der deutschen Ostsee gibt es bis auf Rügen bei MSW leider keine Spots.

Fazit: Für den ersten Überblick und Groundswells super. Reicht aber nicht aus, um alle Swells auf dem Schirm zu haben. Für die Ostsee nicht zu gebrauchen.

DMI (Dänisches meteorologisches Institut)

DMI ist mein Favorit. Nachdem ich durch MSW einen groben Überblick habe, schaue ich mir die nächsten 48 Stunden auf DMI genauer an. Wenn man auf der dänischen Webseite erst auf „Hav“ und dann auf „Havprognoser“ klickt, gelangt man zu einer Karte auf der jede Ecke der Nord- und Ostsee aufrufbar ist. Zwar sind hier für uns nur die Daten für Wellen (Bølger) und Wind (Vind) relevant, dafür aber im stündlichen Takt und nach meiner Erfahrung sehr zuverlässig. Wenn sich die verschiedenen Wind- und Wellenvorhersagen unterscheiden, dann behält am Ende fast immer DMI Recht.

Fazit: Liefert für die folgenden 48 Stunden die zuverlässigste Wellenvorhersage. Leider nur eine kurzfristige Vorhersage und wenige Daten, zum Beispiel keine Angaben zur Periode. Funktioniert für Nord- und Ostsee. Besser für Windswells als für Groundswells geeignet.

Windfinder

Windfinder nutze ich vor allem für die Ostsee oder wenn ich schnell genauere Daten zum Wind haben möchte. Der Superforecast zeigt stündliche Daten und es gibt an einigen Spots auch aktuelle Messwerte zum Vergleich. Ein Vorteil von Windfinder ist die hohe Spotdichte, besonders wenn es den speziellen Spot bei MSW nicht gibt. Für die Windvorhersage ist Windfinder durchaus zu gebrauchen, also besonders für die Ostsee, denn dort gibt es ja meist nur den vor Ort produzierten Windswell. Trotzdem ist DMI genauer. Die Wellenvorhersage beachte ich weniger, sie ist zwar mittlerweile ein wenig realistischer geworden, aber doch ungenauer als die von MSW und neigt dazu nur Windswells anzuzeigen, die vielleicht einen Groundswell überlagern.

Fazit: Für den schnellen Überblick und Spots, die MSW nicht hat, geeignet. Besser für Wind als für Wellen. Gut, um sich bei einer Vorhersage abzusichern.

Das sind meine persönlichen Erfahrungen. Wenn ich die Möglichkeit habe, vergleiche ich alle Seiten miteinander und komme so zum besten Ergebnis. Die eine perfekte Seite gibt es leider noch nicht. Meine Erfahrungen beziehen sich nur auf die Nord- und Ostsee. Wellenvorhersagen für andere Regionen sind wieder eine andere Sache…

Falls ihr Interesse am Stormrider oder Surf Science habt, dann bringen euch die Links zu Amazon und beim Kauf würdet ihr uns ein wenig unterstützen. 

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr Sharing is caring!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.