Sonntags Surffilme: Gewinner der letzten Film Festivals

Pünktlich zum Sonntag haben wir wieder ein paar Kaltwasser Surffilme für euch. Im Frühling gabs mit dem Cold Hawaii Film Festival und dem Nord Nordwest Surf Film Fest, bei dem wir in Hamburg auch selbst anwesend waren, gleich zwei Festivals im Norden. Neben Kunstausstellungen, Surf Dokumentationen, reichlich Getränken und Musik, wurden jeweils die besten Kurzfilme gekürt. Hier seht ihr die Gewinner in den Kurzfilm Kategorien.

 

Cold Hawaii Film Festival 2016 – Klitmøller Resort

Hans Augustenborg und Benjamin Beckett wollten mal etwas anderes. Nicht den typischen Surffilm, sondern Klitmøller als Luxusresorts und haben mit ihrer Idee prompt gewonnen. Eigentlich doch ein klassischer Clip mit Mor Melukka in der Hauptrolle, jedoch mit Humor und den besten dänischen Wellen des vergangenen Winters.

Nord Nordwest Surf Film Fest

Homegrown Shorties – The Smell of Popsicle Sticks

Der diesjährige Gewinner der Homegrown Shorties kommt aus Schweden und ist von Tim Ciasto. Porträtiert wird Peter Jarl und seine Liebe zum Holz und Surfen. Eine kleine Geschichte, wie Peter sein erstes Board aus Holz baut, Leidenschaft, die ihren eigenen, stillen Weg geht.

Die deutschen Teilnehmer von Northern Stoke Studios reichten It’s a Match! ein, in dem Finn-Ole Springborn in Norwegen unterwegs ist. Der Film kam in der engeren Auswahl nicht gegen den schwedischen Konkurrenten an, aber ihr könnt ihn hier in unserem Artikel finden.

International Shorties – Vanlife

Jeremy Joyce, Rob Lockyear und Richard Pearn nehmen das Leben auf der Straße aufs Korn und lassen ihren Protagonisten durch Höhen und Tiefen gehen. Jeremy Joyce ist auch treibende Kraft hinter Freezing, Surffilm und Mockumentary über zwei Surfer auf Wellensuche auf  Island, absolut sehenswert und noch lustiger als dieser kurze Steifen.

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr Sharing is caring!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.