Winterflucht – Surfen auf Sardinien

Unser Kumpel Jonas ist im März wie wir (Portugal 2015) und so viele norddeutsche Surfer den letzen Ausläufern des Winters entflohen. Raus aus der Kälte, rauf auf die Mittelmeerinsel Sardinien. Während der große Teil nordeuropäischer Surfer im Winter die bekannten, etwas ausgetretenen Ziele wie Portugal, Marokko oder die Kanaren ansteuert, wird das Potenzial des Mittelmeers noch immer vernachlässigt. Dabei haben wir alle doch schon in Filmen wie „Bella Vita“ die Qualität mediterraner Wellen gesehen und in Gedanken Pläne für einen solchen Trip aufgestellt. Gerade Sardinien ist dann die Insel! Surfen auf Sardinien bedeutet von September bis in den Frühling hinein eine gute Wellensicherheit, angenehme Temperaturen und noch immer etwas anderes als die ausgetretenen Pfade der Atlantikküste. Und wenn ihr mal keinen Surf findet, dann hat die italienische Insel auch noch jede Menge Kultur, Pasta und Pizza oder einfach nur atemberaubende Aussichten zu bieten. Hier sind die Bilder, die Jonas uns mitgebracht hat!

Surfen auf Sardinien

© Alle Fotos: Jonas H.

Surfen auf SardinienSardinienSardinienSardinienSurfen auf SardinienSonnenuntergang SardinienZu mehr Mittelmeersurf gehts hier: Sizilien – kein normaler Surftrip

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr Sharing is caring!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.